• (c) DGCFRW
  • #Spirou4rights
  • Die Talkrunde zum Thema Belgien und NRW Partner in der Euregio
  • Die Belgien Leselounge (c) DGCFRW
  • Stifter Jacques De Decker bei seiner Rede (c) DGCFRW
  • Jacques De Decker (c) DGCFRW
  • Schülergruppe beim Spirou Workshop (c)DGCFRW
  • Willkommen

Rückblick auf den 3. Belgientag des Belgienzentrums Paderborn24/05/2019

Mit einem vielfältigen Programm beging das BELZ Belgienzentrum Paderborn den diesjährigen Belgientag. Besonders hervorheben möchten wir aus unserer Sicht die Eröffnung der Belgien Leselounge, die den Studenten ein perfektes Ambiente bietet, die zahlreichen Bücher aus und über Belgien vor Ort zu konsultieren. Die Universitätsbibliothek hat ihr diesbezügliches Angebot dank einiger wichtiger Schenkungen in den letzten Wochen um viele tausend Bände ausbauen können. Einer der Stifter war der Brüsseler Schriftsteller und Literaturkritiker Jacques De Decker, der dem BELZ und der Universität einen Großteil seiner privaten Sammlung zur Verfügung gestellt und der Zeremonie auch persönlich beigewohnt hat. Die attraktiven Sitzmöbel in der Belgien Leselounge wurden übrigens von der Eupener Firma Rom AG gesponsert. Im Verlaufe des Tages fanden auch ein Belgien Workshop für Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen und ein Workshop rund um die Spirou4rights-Ausstellung statt. Seit diesem Jahr ist „Belgien“ im Fach Französisch Abiturthema im größten Bundesland NRW und der Bedarf an Informationen enorm. Alexander Homann hat in seinem Seminar Lehrkräfte mit dem Belgischen Föderalismus vertraut gemacht. Bei einer Gesprächsrunde über die Partnerschaft zwischen Belgien und NRW auf euregionaler Ebene diskutierte NRW Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner mit AdR Präsident Karl-Heinz Lambertz, dem Europaabgeordete Elmar Brok und Prof. Christian Behrend von der KU Leuven.

Zur geplanten Web-Plattform www.belgien.net berichten wir demnächst an anderer Stelle.