• GUGUSS©intithéâtre.be

Die Theateraufführung „GUGUSS“ in Nürnberg 22-09-2021 bis 17-10-2021

Eines Tages entdeckte Didier, der belgische Autor und Regisseur des Stücks „Guguss“ in einer Ausstellung in Gent Gustav Mesmer: Erfinder von Flugrädern, Vertreter der Art Brut, der die Hälfte seines Lebens zu Unrecht in einer psychiatrischen Klinik eingesperrt war. Von dieser Geschichte tief berührt, beschloss Didier, in seiner einzigartigen Herangehensweise an das Dokumentartheater eine Aufführung aus dem Stoff zu machen. „Guguss“ beschäftigt sich, ausgehend von Gustav Mesmer, mit verschiedenen Lebensgeschichten. Ausgewählte Aspekte der persönlichen Erfahrung des Autors hallen dort wider. Mit Humor und Sensibilität lädt „Guguss“ ein, über Freiheit und Unterschiede nachzudenken, und unsere Gesellschaften auch für Außenstehende zu öffnen. Darüber hinaus lädt „Guguss“ uns dazu ein, unsere Träume nicht zu vergessen, sie wahr werden zu lassen, an ihnen festzuhalten, um uns beim Leben zu helfen.

 

Uraufführung – Koproduktion mit dem Théâtre INTI Brüssel „GUGUSS“

Spiel: Pierre Paul Constant, Christin Wehner, Stefan Drücke Raum, Licht, Kostüme: Christian Vittinghoff, KunstRaum Lebenshilfe Regie: Didier Poiteaux

 

Uraufführung: Do., 23.09.2021 Weitere Vorstellungen: 24. + 25.09. / 29.09. – 02.10. / 06. – 09.10. / 13. – 16.10.2021 Jeweils 20 Uhr in der Lagerhalle am Theaterparkplatz, Austr. 79, 90429 Nürnberg

 

Kontakt: 
Joachim Rader
Adresse: 
Austraße 70 90429 Nürnberg Tel. 0911 261510 www.gostner.de | Facebook | Instagram | YouTube