• Künstlerkollektiv Traumnovelle
  • Barbara Salomé Felgenhauer
  • Eurotopie © Philippe Braquenier
  • Eurotopie© Philippe Braquenier
  • Pavillon 2018 © Philippe Braquenier

Was, wenn ...? Zum Utopi­schen in Kunst, Archi­tek­tur und Design 06-06-2020 bis 20-09-2020

Mit Unterstützung von Wallonie-Brüssel International (WBI) sind Arbeiten des Künstler- und Architektenkollektivs Traumnovelle im Rahmen der Ausstellung “Was, wenn ...?“

vom 30.05. bis 20.09.2020 im Neuen Museum München zu sehen.

Das bekannteste Projekt der Architekten ist „Eurotopie“, der belgische Pavillion auf der Architekturbiennalein Venedig 2018, an das die Installation in der Nürnberger Ausstellung angepasst wurde.

Die inmterdisziplinäre Ausstellung widmet sich zeitgenössischen Positionen aus Kunst, Architektur und Design in Dialog mit Referenzen der 1960er und 1970er Jahre und geht der Frage nach, wie wir heute leben wollen und mit welchen künstlerischen Mitteln wir dafür Ansätze finden?

Was, wenn ...? präsentiert über 30 Künstler_innen und Gestalter_innen, die das Potenzial des Utopischen untersuchen. In fünf Kapiteln zeigt die Ausstellung Fotografien, Filme und Videos, Zeichnungen, Architekturmodelle und Objekte, raumgreifende oder interaktive Installationen.

Kontakt: 
Neues Museum Nürnberg
Adresse: 
Neues Museum Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg Eingang Klarissenplatz Postanschrift: Luitpoldstraße 5, 90402 Nürnberg